myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > News
Seite neu laden

[Brisant] Ansteckend. Diphtherie-Patient aus Asyl-Quartier verschwunden

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 05.07.22, 18:26   #1
TinyTimm
Super Moderator
 
Benutzerbild von TinyTimm
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: in der Wildnis
Beiträge: 15.318
Bedankt: 32.878
TinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt PunkteTinyTimm leckt gerne myGully Deckel in der Kanalisation! | 1094337737 Respekt Punkte
Standard Ansteckend. Diphtherie-Patient aus Asyl-Quartier verschwunden

Zitat:
Wohin ist ein 25-jähriger Afghane aus der Asylbetreuungseinrichtung Thalham in St. Georgen im Attergau (Oberösterreich) verschwunden? Der Flüchtling ist mit der ansteckenden Krankheit Diphtherie infiziert und wird jetzt polizeilich gesucht.

Der Asylwerber war wegen einer Blase am Bein vor seiner Überstellung nach Thalham am 30. Juni in Klagenfurt untersucht worden. Im Abstrich wurden Diphtherie-Erreger entdeckt. Ob er dies wusste, ist unklar.

Von Ausgang nicht zurückgekommen
Als der Afghane am 1. Juli nach Oberösterreich überstellt wurde, sagte er jedenfalls nichts davon und lehnte jede Untersuchung ab. Als die Diagnose am 4. Juli von Kärnten in Oberösterreich ankam, war der Afghane schon verschwunden, er hatte sich beim ersten Ausgang ab 13 Uhr aus dem Staub gemacht. Jetzt sucht ihn die Polizei, um Übertragungen zu verhindern.

Beim Land gab man bekannt, dass die engen Kontaktpersonen im Asylquartier nun geimpft werden und sie angewiesen wurden, zehn Tage ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Quarantäne wurde keine ausgesprochen. Die Gefahr für die Bevölkerung in Oberösterreich, sich mit dem Erreger zu infizieren, wird als gering eingestuft, da die Durchimpfungsrate gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Polio groß ist. Allerdings handelt es sich bei Diphtherie um eine anzeigepflichtige Krankheit.
Quelle: [ Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. Bitte einloggen oder neu registrieren ]
__________________
TinyTimm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Sitemap

().